Windows 10: RuntimeBroker verursacht starke Last

Unter Windows 10 habe ich nach einer Neuinstallation festgestellt, dass der RuntimeBroker.exe starke Last auf CPU und Datenträger verursacht. Nach etwas Recherche habe ich herausgefunden, dass der RuntimeBroker für die Zugriffe für Windows-Apps zuständig ist.

In meinem Fall war der Ursprung die Fotos App, die meine riesige Fotosammlung indizierte. Da ich die Fotos App nicht nutzen möchte und stattdessen die klassische Windows Fotoanzeige verwende, habe ich der Foto-App unter Einstellungen den Datenspeicherort für meine Fotos entfernt.

Gleichzeitig habe ich dann auch noch den bereits erstellten Cache der App gelöscht:

C:\Users\Benutzername\AppData\Local\Packages\Microsoft.Windows.Photos_Zufällige-ID\LocalState

Der Ordner kann bedenkenlos geleert werden, beim nächsten Aufruf der Fotos App wird der Inhalt (nach dem Entfernen der nicht gewünschten Speicherorte) mit deutlich geringerer Datenmenge neu angelegt.


Geschrieben am 05.03.2016

 

Kommentar hinzufügen

Name:
Email: (optional)
Smiley: smile biggrin wink wassat tongue laughing sad angry crying 
Text:
Captcha: Security Image

| Forget Me